Preisübergabe beim Stadtradeln:           Stadtradeln Rückblick 2021

 

 

Nach dem Abschluss des Stadtradelns, 6. bis 27. Juni 2021, konnten nunmehr Preise an die Teilnehmer übergeben werden.

Bei der Veranstaltung stellte sich in den Gesprächen abermals heraus, dass die Teilnehmer oftmals das Radfahren wieder für sich neu entdeckt hatten. So fuhren Familien gemeinsam los, um Erledigungen zu machen, für das sie sonst das Auto benutzt hätten.

Aber es wurde auch mehrfach darüber gesprochen, dass einige die Fahrt zur Arbeit , oftmals über 30 km, auch noch Extratouren auf dem Rückweg geplant und gefahren wurden, um noch ein paar Kilometer mehr zu schaffen. Dabei entstanden tolle Ideen und Fahrten, ein Beispiel ist der Bericht von Lars Weis vom SC – Team.

Der Stiftungszweck der 2008 gegründeten Go sports Stiftung“ des SC ist die Förderung des Sports, insbesondere dadurch die Kinder und Jugendprävention. Über 300 Teilnehmer, davon viele Kinder und Jugendliche aus den Schulen nahmen am Stadtradeln teil. Stiftungszweck also voll erreicht.

Die teilnehmenden Schulen, die Grundschulen Bad Münder, Eimbeckhausen und Flegessen sowie die KGS Bad Münder, erhielten aus den Händen von Stephan Rakel, Sparkasse Hameln-Weserbergland, Beratungszentrum Bad Münder, jeweils 100 € für ihre Schulgemeinschaft.

 Diana Rosenthal, Christoph Schieb, Natali Friesen, Josephine Röper und Stephan Rakel bei der Scheckübergabe an die Schulen.

Gutscheine im Wert von 25 Euro konnten 16 Teilnehmer entgegennehmen, die zuvor ausgelost worden waren. Mit den gekauften Gutscheinen, die aus dem diesjährigen Stiftungserlös bei Einzelhändlern in Bad Münder gekauft wurden, bedankte sich die Stiftung bei denen, die über Jahre „Bad Münder go sports“ unterstützt haben.

Zwei weitere Preise unter den 14 Teams (Schulen ausgeklammert) wurden vor Ort ausgelost. Den Teams SPD“ und Brullsen - Hachmühlen“ konnten so jeweils zwei Gutscheine im Wert von 100 Euro von Stephan Rakel übergeben werden, mit denen das Team ihre erfolgreiche Teilnahme ein wenig feiern kann.

 

Da die für das Stadtradeln zurückgelegten Kilometerleistungen in unterschiedlichsten Formen erbracht worden sind, so durch Rentner mit viel Freizeit, sportliche Trainingseinheiten, Urlaubstouren mit dem Fahrrad, Fahrten zur Arbeit oder tägliche Kurzstreckenfahrten in Bad Münder in Sinne der Aktion - mit und ohne E-Antrieb - zusammengekommen waren, waren keine Siegerehrungen vorgesehen.

Dennoch sollte die Leistung für sehr viele Kilometer und Zeit auf dem Fahrrad für die Stadtradeln und für ihre Teams nicht unbelohnt bleiben.

So wurden für die Teilnehmer

Dieter Allerheiligen (Team Los Pedales KVV Bad Münder, 2829, 0 km)

Ralf Gellert (Team Miles&More 1625, 6 km ),

Markus Deitert (Team SC Bad Münder, 1568, 7 km),

Bernd Förster (1319, 9 km),

Sigrid Förster (1204, 0 km, beide Los Pedales KVV Bad Münder),

Lars Weiß (Teams SC Bad Münder, 1183,0 km) und

Dominik Vatovic (Team Hythera Mobilfunk GmbH , 1101, 0 km)

überreicht .

Damit sie ihre zahlreich beim Radeln verbrauchten Kalorien wenigstens zu einem Bruchteil ersetzen können, wurde ihnen verdientermaßen eine Packung Sportler-Müsli überreicht.

 

Als Gast war Frau Weitze vom Landkreis Hameln-Pyrmont anwesend, die für das Stadtradeln des Landkreises verantwortlich ist. Sie bedankte sich bei allen Teilnehmern und erklärte, dass es auch im nächsten Jahre wieder das Stadtradeln geben werde.

Sie freue sich darauf, dass dann sicher wieder viele Münderaner am Stadtradeln teilnehmen werden. Dies hatten die Anwesenden bereits ins Auge gefasst.